Der Hof

Aktuelles vom Hof

Hofroas

Herzlichen Dank!

für Euer Interesse an unseren Weidegänsen und Enten, und das sehr positive Feedback.

Es war uns Freude und Ehre zugleich eine Station der „Rieder Hofroas 2017“ zu sein und Euch auf unserem Hof„ Blaimfellner „ begrüßen zu dürfen!

Wir hoffen für jeden genug Zeit gefunden zu haben, um unseren relativ jungen „ Herzens Betriebszweig“
der Direktvermarktung von Weidegänsen und Enten vorzustellen und Euch etwas mit unserer Freude an diesen Tieren und an der Qualität des Endproduktes anzustecken.

Sollten noch Fragen oder Bestellwünsche offen sein, seid Ihr jederzeit herzlich eingeladen uns zu Besuchen oder anzurufen.

Ansonsten Freuen wir uns jetzt schon darauf Euch bei den Abholterminen auf
„ A Punscherl oder Zwoa“ einladen zu dürfen.

„ Do bin i dahoam, und gfrei mi wannst kimmst ! „

Schaetzspiel

Wir freuen uns den Gewinnern des Schätzspiels
im Rahmen der „Hofroas 20017

Station „Blaimfellner“, Fam. Stinglmair
„Wie viele Federn sind im Glas"

Frau Windischbauer und Herr Höllinger
Gratulieren zu dürfen!

Beide haben sich beachtlich Geschlagen und mit einer minimalen Differenz von nur
4 Federn an die echte Summe von

1046 Stück

herangeschätzt.

Herzlichen Glückwunsch !

„Dem netten Ehepaar das wissen wollte, wer von Beiden näher dran war, um sich auszuspielen wer das Ganserl brät, darf ich Mitteilen, „Die Frau des Hauses war näher dran und hat sich somit einen entspannten Tag erschätzt“
Wir wünschen dem Herrn gutes Gelingen !

Die Geschichte vom Hof

Wir, Maria und Franz Stinglmair, sind seit 2003 verheiratet und haben 3 Kinder. Der Hof vlg. Blaimfellner wurde im Jahr 1998 von Franz übernommen und seit der Heirat gemeinsam geführt.

Unseren Hof betreiben wir mit großer Leidenschaft und Liebe, von Beginn an die Zweige Ackerbau, Wald & Schweinemast.

Seit 2015 haben wir eine neue Leidenschaft gefunden und widmen uns nun auch einer langsam stätig wachsenden Gänseschar die es genießt eine großzügige Weide zu besitzen.

Haltung

Gentechnikfrei

Unsere Gänse und Enten werden ausschließlich mit Futter aus heimischer Produktion gefüttert. Dies unterteilt sich in 80% Nahrungsaufnahme über die Weidefläche und 20% Zufütterung durch gentechnikfreies Getreide.

großzügige tiergerechte Weide

Wir sind in der glücklichen Lage unseren Gänsen und Enten eine großzügigere Weide als vom Gesetzgeber gefordert zur Verfügung stellen zu können.

Joshua Insanus

Partner der Österreichischen Weidegänse

Zu unserem Partner

Aufzucht

Aufzucht

Die jungen Gänsekücken werden als 1-Tages-Alte Kücken(Göserl) aus österreichischer Zucht mitte Mai am Betrieb eingestallt. Die ersten 4-Wochen verbringen Sie in geschützten Stallungen kuschelig unter Wärmelampen mit Göserlfutter. Um Sie auf das Leben auf der Weide vorzubereiten werden zusätzlich frische Kräuter vorportioniert zugefüttert. Die ersten Ausflüge in das Grüne bestreiten Sie mit zwei Wochen, mit 4-6 Wochen werden Sie ganztägig auf die Weide entlassen um Ihre Freiheit genießen zu können. Den ganzen Sommer und Herbst hindurch sind Sie tagsüber auf der Weide und in der Nacht im geschützten Stall wo Sie als "Betthupferl" Getreide aus hauptsächlich eigener Produktion als Abwechslung genießen. Zu Martini und Weihnachten erreichen Sie ein Schlachtgewicht von 3,5 - 4,5 kg.

Gebratene Gans

Rezept des Hauses

- Eine Gans
- Gewürze: Salz, Pfeffer, Majoran, Paprika
- Füllung wahlweise:
- Äpfel
- Semmelfülle
- Kastanie
- rohe Salzkartoffeln
- Orangen

Gans inwendig und auswendig würzen, über Nacht Gewürze einziehen lassen. Einen oder zwei gewaschene Äpfel und eine halbe geschälte Orange in den Bauch geben. Bei Semmelfülle, Äpfel schneiden und beigeben. Mit Küchengarn zubinden.

Rohr ober/unterhitze auf 160 grad vorheizen, Bratzeit je Kilo 1 Stunde 20min vor Ende der Garzeit Rohr auf 220 grad, um die Haut besonders knusprig zu bekommen Während des bratens laufend Fett abschöpfen und mit Wasser aufgießen.

Hausfrauen-Tipp:
Das Ganserlfett eignet sich besonders gut um Sauerkraut anzuschwitzen, Krapfen zu backen und versuchen Sie doch ein Schnitzel darin auszubacken.

Als Beilagen empfehlen sich Rotkraut, Serviettenknödel und Kompott.

Bestellinfo

Übliche Liefer- und Abholtermine zu Martini und Weihnachten. Sondertermine auf Anfrage.

Um Enttäuschungen duch Ausverkauf vermeiden zu können, bitten wir um ehest mögliche Vorbestellung, bestenfalls im Frühling. Selbstverständlich sind wir bemüht auch spätentschlossene bestmöglich zu bedienen.

Gerne können Sie die Gänse und Enten auch besuchen.

Kontakt

Falls Sie mehr Erfahren möchten, einfach melden.

Kontakt Details